Leuchtendes Nachtdesign

Bei Tag bestechen Gebäude durch Form und Anmutung. Bei Dunkelheit setzen Architekten und Planer zunehmend auf LED-Systeme, um mit eindrucksvollen Nachtdesigns die Architektur zu inszenieren.

 

Die Herausforderung bei der Planung von beleuchteten Gebäuden besteht darin, Architektur und Nachtdesign zu einer Einheit zu verschmelzen, um ein stimmiges Gesamtbild zu transportieren.

 

Bei der Umsetzung stehen prinzipiell zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Bei der direkten Fassadenbeleuchtung werden die LED-Elemente so verbaut, dass die Lichtquelle selbst sichtbar ist.
  • Bei der indirekten Fassadenbeleuchtung wird hingegen vor der Thermofassade eine zusätzliche Glasfassade angebracht. Der dadurch entstandene Zwischenraum wird durch möglichst unsichtbar montierte Leuchtmittel belichtet.


Ob vollflächig oder linear, ein- oder mehrfärbig, sanft oder lebendig animiert – die LED-Technologie bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten für kreative Lichtkonzepte.
 

Hier finden Sie eine Auswahl an Referenz-Projekten, weiterführende Informationen zur Fassadenbeleuchtung finden Sie auch auf www.ledfassaden.at.