Lichtringe Light+Building

Die Leuchte als Gestaltungselement und dekorativer Gegenstand wird immer seine Berechtigung behalten. Aber vor allem das Licht selbst ist für die Wirkung im Raum verantwortlich und komplettiert ihn erst. Das kann natürlich nur eine einzige Leuchte sein, die ganze Wirkung entfaltet sich aber erst aus der Kombination mehrerer Elemente.

Deshalb müssen sie als ganzheitliches System betrachtet und auch als solches bespielt werden. Mit einer abgestimmten Bespielung können bei gleichbleibender Lichtwirkung überraschende Effekte erzielt werden, die als sehr ansprechend, aber nicht als störend empfunden werden. Über unsere relativ einfache Steuerung können die unterschiedlichsten Szenen vorprogrammiert und an die Lichtelemente angepasst werden.

Lichtpilz

A futuristic, mushroom-shaped light sculpture is placed in the heart of newly built 400 sqm large hair and beauty parlor. Inspired by the "tree of souls" from James Cameron´s "Avatar" blockbuster movie, we took the call of designing and solving the technical challenges of this very special project.

One of the most difficulties was to integrate an effective lighting system into the highly complex shape of the structure, which also stands out with it´s high quality Corian surface. Being of circular shape with over 7m diameter on the top, it narrows then to an elliptic shape in the middle before it widens again at the base. Also the base is placed off-centre, which creates a much more dynamic view, but on the other hand made it much more difficult to distribute the light sources evenly and to design the suitable control system.

In total now over 4000 of our triple RGB pixels with 1 Watt of power were used, all of them individually controllable and arranged at a bespoke subconstruction.

The special design of the light scenes now creates captivating lightshows with a seamless 360° three-dimensional vision.

Partner Links:
EGGER3 Hair.Beauty.Relax
Conceptlicht Fa. Mittelberger GmbH
Hasenkopf Holz+Kunststoff GmbH & Co. KG

├ľsterreichische Lotterien

Einen besonderen Blickfang stellen das Empfangs- und Garderobenpult dar, hinter derer Corian-Front LED-Pixel installiert wurden. Matrixförmig angeordnet können die insgesamt 2.534 RGB-Pixel wie ein Bildschirm bespielt werden und ziehen so durch wechselnde Lichteffekte die Blicke sofort auf sich.
In Metalleinsätzen integriert (diese wirken zusätzlich als Reflektoren) ist das System auch für eine Verwendung bei Tageslicht perfekt geeignet.

Bereits von außen und durch die Glasfront sichtbar, schweben drei überdimensionale Lichtkreise über dem Foyer. Die Acrylringe werden hinterleuchtet und können ihre Farbe im gesamten Spektrum ändern.
Jeder Ring hat einen Durchmesser von 2,3 Metern bei einer Höhe von 40 Zentimetern. Die Hinterleuchtung erfolgt durch jeweils fünf horizontal angebrachte RGB LED-Bahnen. Die Gesamtlänge dieser Linien beträgt 120 Meter, die Anzahl der Pixel ca. 3.000 Stück. Zusätzlich ist jede LED-Bahn über eine DMX-Schnittstelle einzeln steuer- und dimmbar, wodurch vielfältige Farbenspiele möglich werden.

Abgerundet wird das Projekt durch verschiedene Akzentbeleuchtungen wie der Lichtdecke mit 3,8 Metern Durchmesser direkt über dem Eingang in der etwa 5.000 RGB LEDs verbaut wurden, sowie einem Lichtkreis und High Power Wallwasher im Rondeau.

Fotos:
Hertha Hurnaus / www.hurnaus.com

Partner Link:
Veech Media Architecture

SCS Lichtskulpturen

Passend zum luftig modernen Charakter des neu eröffneten Multiplex in der SCS Wien entwickelten wir im Raum schwebende Lichtlinien, die für einen weiteren Akzent sorgen.

Das Multiplex besteht aus zwei Mall-Bereichen, welche sich in der Mitte zu einem Platz vereinen. Entlang dieser zwei Bereiche wurden insgesamt 40 Lichtlinien mit je über vier Metern Länge in unterschiedlichen Höhen und Positionen von der Decke abgehängt.

Für die nötigen Effekte sorgen pro Linie über acht Meter RGB LED-Bahnen und 84 warmweiße High Power LED-Pixel. In jeder Leuchte können die RGB und High Power Pixel einzeln oder auch gemeinsam in jeder Intensität angesteuert werden. Natürlich kann jede einzelne Lichlinie auch individuell gesteuert werden.
So können nicht nur Fixfarben wiedergegeben werden, sondern auch Effekte über den gesamten Mallbereich wie zB sich im Farbraum verändernde Wellen, Regenbogenverläufe und viele weitere.

Partner Link:
Ing. Sumetzberger GmbH

Bergbahnen Flachau

Als eine Art Wegbeleuchtung fungieren insgesamt vier 2,7 Meter hohe Sonderleuchten.

Da sie sich im Nahbereich von Wintersportlern und ihren Sportgeräten befinden, mussten sie besonders resisdent gegen mechanisch Einwirkungen konstruiert werden. Eine LED-Beleuchtung mit in Acryl vergossenen Leuchtmitteln eignet sich dafür optimal. Da die LEDs komplett geschütz integriert sind, können ihnen Skispitzen und -Stöcke nichts anhaben.

Diese Bauweise garantiert durch die Lichtstreuung im Acrylblock eine perfekt homogene Leuchtfläche. Montiert wurden alle vier LED-Leuchten denkbar einfach durch Magnete an ihrer Rückseite.

Partner Link:
Bergbahnen Flachau GesmbH

voestalpine Skygate

Das voestalpine skygate ist das neue Wahrzeichen von Schladming, der Gastgeberstadt der alpinen Ski WM. Die Lichteffekte an diesem 35 Meter hohen Triumphbogen sorgen für das visuelle Highlight in der Zielarena des Planaistadions und verleihen der Konstruktion eine zusätzliche Dynamik.
Für die effektvolle Inszenierung des Skygates sorgen über 2.000 Stück einzeln ansteuerbarer LED-Punkte sowie 32 LEDCOM Duo Line Highpower LED Strahler in verschiedenen Sonderausführungen.

Pixelspiele
Entlang der Hauptträger des voestalpine skygates wurden ca. 1.200 Stück 36-fach LED-Pixel verbaut. Am Ende des Bogens wurden zwei Drahtseile bis zum gegenüberliegenden Rand der Piste gespannt. Jedes dieser Seile wurde mit ca. 450 Stück 3-fach Pixeln im Abstand von 80 mm bestückt welche genauso wie die großen Pixel einzeln angesteuert werden können.

Ausleuchtung von innen
Das Stahlgerüst wird von innen heraus mit 32 Stück LEDCOM Duo Lines, bestückt mit unterschiedlich vielen LEDs und unterschiedlichen Linsentypen, ausgeleuchtet. Neben der Möglichkeit zusätzliche Effekte zu erzeugen kommen so auch die Pixel an den Hauptträgern noch besser zur Geltung.

Kooperationsprojekte
Die Montage der Beleuchtung am voestalpine skygate wurde mit Hilfe des im Tiroler Oberland ansässigen Elektrounternehmens Falkner & Riml GmbH geplant und durchgeführt. Die Produktion und Montage der selbstleuchtenden voestalpine-Schilder an drei Seiten der VIP-Lounge wurde von der Firma Huber Reklametechnik GmbH, Österreichs Branchenführer in Licht- und Schildwerbung, durchgeführt.

Partner Links:
Falkner & Riml GmbH
voestalpine AG
HUBER Reklametechnik GmbH

Internorm Messestand

Leuchtendes Messestandsystem

Für den führenden Fenster- und Türenspezialisten entwickelte Multivision verschiedene Lichtlösungen für seinen neuen Messetand.
Besonders die 1.700 leuchtenden Acrylrohre machen ihn zu einem sich von der Masse abhebenden Blickfang. Etwa 230.000 High Brightness LEDs beleuchten die vier Meter langen Rohre von innen. Eine Schicht-in-Schicht Anordnung sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung ohne Pixel- oder Schattenbildung über die gesamte Länge. Per DMX-Signal können die Rohre paarweise angesprochen werden.

In die Präsenter für die ausgestellten Produkte verbauten wir Panel Lights, die für eine gleichmäßige und natürliche Ausleuchtung sorgen und so Fenster und Türen optimal in den Mittelpunkt rücken.
Um den runden über dem Messestand thronenden Internorm-Schriftzug von innen zu beleuchten, bauten wir eine spezielle Leuchte. Sie besteht aus 16 senkrecht und kreisförmig angeordneten High Power LEDCOM Lichtleisten von etwa einem Meter Länge und wurde mittig abgehängt.

Das komplette System kann auf verschiedene Standgrößen von 220 bis 300m2 angepasst werden.
 

Partner Link:
Internorm International GmbH

Hohenhaus Tenne

Für die Hohenhaus Tenne Schladming, die Aprés- und Event-Skihütte, direkt an der berühmten Planaiabfahrt und inmitten des neu errichteten WM-Stadions „Planet Planai“, entwickelten wir eine Lichtlösung, deren Hauptaugenmerk auf die unkomplizierte und unscheinbare Integration in das bestehende Geländer lag. Die minimalistische Ausführung der Double Lines mit einer Breite von 25 mm, einer Höhe von lediglich 15 mm und Steckverbindungen mit ebenfalls nur wenigen Millimetern Durchmesser erfüllte diese Anforderungen perfekt.

Die Lichtlinien bestehen aus zwei nebeneinander angeordneten RGB-LED-Platinen in einem Metallprofil. Um sie komplett outdoorfähig zu machen, wurden die LEDs und Kontaktstellen vergossen und mit 4-poligen IP67 Steckern und Buchsen ausgestattet. Wie üblich, wenn wir Sonderkonstruktionen anfertigen, entwickelten wir Prototypen und testeten diese auf die Tauglichkeit für den vorgesehen Einsatzbereich.

Insgesamt produzierten wir 56 Stück in drei verschiedenen Längen von 190 bis 640 mm mit einer Gesamtlänge von 33 m.

Partner Links:
Elektrotechnik Kurt Schilchegger GmbH & CoKG
Franz Asen Schlosserei KG

Therme Bad Schallerbach

Leuchtende Stimmungsbilder inszenieren Cabrio-Therme
Eine Relax-Oase der Superlative ist mit der neuen „Tropicana – die Cabrio-Therme“ in Bad Schallerbach entstanden. Südseefeeling unter Palmen bietet der im Oktober 2011 eröffnete Neubau mit seiner 1.000 m2 großen Glashalle und dem zu öffnenden Dach. Bei Einbruch der Dämmerung inszenieren über 2.000 Highpower LEDs das Südseeflair und schaffen so für die Gäste eine angenehme Wohlfühl-Atmosphäre.

Sonderleuchten für besondere Anforderungen
LED-Lichtleisten leuchten die 9 gebogenen Träger der Dachkonstruktion sowie die dazwischen liegenden Glasflächen aus. Diese an den Längsseiten nahezu unsichtbar montierten RGB-Leuchten sind separat steuerbar und ermöglichen somit unzählige Farblichteffekte. Die LEDCOM-Lichtleisten bieten den Vorteil, dass sie auf der beweglichen Dachkonstruktion angebracht werden können und den Erschütterungen beim Öffnen und Schließen des Daches standhalten. Zur Beleuchtung der 17 Säulen wurden runde Spezialleuchten entwickelt welche mit RGB-LEDs bestückt und mittels Klemmsystem befestigt wurden.

Neben der Architektur sind auch die Wasserflächen, Palmen sowie Outdoorflächen im Lichtkonzept enthalten. So können unterschiedliche Stimmungsbilder durch die Beleuchtung der einzelnen Elemente erzeugt werden. Beispielsweise erstrahlt das Wasser in Türkis, die Dachkonstruktion – also der Himmel – in Violett und die Palmen in Gelb. Im automatischen Durchlauf wechseln die 12 vorprogrammierten Szenen im 10-Minuten-Intervall und ein neues Stimmungsbild inszeniert die Cabrio-Therme. Natürlich können bestimmte Szenen auch einzeln ausgewählt und die Dauer variiert werden. Zusätzlich besticht das komplette System durch den geringen Gesamtverbrauch von maximal 1,2 – 1,5 kW je nach Programmierung.

Multivision LED-Systeme GmbH erarbeitete das Lichtkonzept, entwickelte und produzierte die Leuchten und programmierte die Lichtstimmungen. Die Verkabelung und Montage erfolgte mit unserem Partner E-Werk Wels.

Partner Links:
Eurothermen Resort Bad Schallerbach
E-Werk Wels 

Parkhotel Stuttgart

Licht als Design-Element
Die Rezeption im Eingangsbereich des neu errichteten 4-Sterne Superior Parkhotels Stuttgart Messe-Airport in Echterdingen wurde gemeinsam mit Schilli Licht, unserem Partner für den Raum Stuttgart, mit High Power RGB-Leuchten ausgestattet.
Die 5,5 m lange und 74 cm hohe Vorderseite wird durch drei mit je 36 LEDs bestückten Leisten hinterleuchtet, wodurch der moderne Charakter weiter hervorgehoben wird. Die vorgesetzte Front aus Milchglas begünstigt eine gleichmäßige Licht- und Farbverteilung.

Partner Link:
Schilli Licht

AKh Linz - MR

Die Sonderbeleuchtung eines Magnetresonanzraumes am AKh Linz bedeutet den Einzug der LED-Technik im Medizintechnikbereich. Gemeinsam mit Siemens Healthcare wurde die erste, komplett mit LED beleuchtete Magnetresonanzkabine Österreichs realisiert.

Keine Chance für Glühbirnen
Herkömmliche Glühlampen haben im MR-Raum aufgrund ihres Funktionsprinzips eine deutlich verkürzte Lebensdauer. Der Glühfaden der Lampe wird durch Wechselstrom in Schwingung versetzt. Das Magnetfeld welches bei einer Magnetresonanztomographie entsteht, behindert diese aber. Die Lebensdauer einer Glühlampe vermindert sich dadurch deutlich auf nur wenige Monate. Andere Standardprodukte wie etwa Leuchtstoffröhren stellen aufgrund der integrierten elektronischen Vorschaltgeräte ebenfalls keine Alternative dar.

Geringere Kosten - Gesteigertes Patientenwohlbefinden
Die eigens entwickelten Vorschaltgeräte der LED-Beleuchtung wurden außerhalb des Raumes verbaut. Eine spezielle Filtertechnologie ermöglicht nun den Einsatz von LEDCOM-Technologie in Magnetresonanz-Kabinen. Innerhalb des Raumes befindet sich nur noch die „reine“ LED welche keinen Einfluss auf die Untersuchungsergebnisse ausüben kann. Für das Krankenhaus bedeutet das eine beachtliche Reduktion der Wartungskosten da die Lebensdauer der LEDs von einigen Jahren deutlich über jener der Glühbirnen liegt. Zudem verbrauchen LEDs um 80 % weniger Energie und geben fast keine Wärme ab. Das wirkt sich zusätzlich positiv auf den Energieaufwand für die Klimatisierung des MR-Raumes aus.

Einen besonders großen Vorteil ziehen aber auch die Patienten aus der modernen LED-Raumbeleuchtung. Wie bei der Farblichttherapie wird eine deutlich angenehmere Atmosphäre geschaffen und dadurch den Patienten Angst- und Beklemmungsgefühle genommen. Besonders Kinder reagieren sehr positiv auf die beruhigende Wirkung wechselnder Farbenspiele.

Partner Links:
AKH Linz
Siemens Magnetic Resonance

AKh Linz - OP

Im Jänner 2010 wurde der erste von mehreren geplanten Operationsräumen mit LED-Farbbeleuchtung ausgestattet. Diese bietet den Chirurgen ein optimales Raumlicht für endoskopische Operationen.

Blaues LED-Licht für optimale Bedingungen
Zu diesem Zweck wurde vor den Wänden eine zusätzliche Glasfront eingebaut, die zwei wesentliche Vorteile bringt. Zum einen ermöglicht die glatte Oberfläche eine einfache Reinigung des OPs, zum anderen wird durch Hinterleuchtung der Glaswand mit färbigem LED-Licht eine gleichmäßige Lichtverteilung im Raum erreicht.

Bisher war die einzige Möglichkeit, ein besseres Bild am Bildschirm zu erreichen, die Leuchtstoffröhren während der Operation zu dimmen. Dadurch wurden jedoch unbefriedigende Lichtverhältnisse für das restliche Operationsteam geschaffen. Die meist mit Blau beleuchtete Glaswand schafft nun optimale Bildschirmkontraste und auch bessere Lichtverhältnisse für alle Anwesenden im Operationssaal.

Die Planung und Umsetzung des Beleuchtungskonzeptes erfolgte mit der technischen Abteilung des AKhLinz.

„Das färbige LED-Licht und Raumwände aus dunkelblauem Glas liefern perfekte Bildschirmkontraste. Gleichzeitig können sich die Mitarbeiter gut im Raum orientieren. So bieten wir den Chirurgen beste Arbeitsbedingungen bei endoskopischen Eingriffen“, so Ing. Peter Buhl, verantwortlicher Leiter der Abteilung Medizintechnik, AKh Linz.

Partner Link:
AKh Linz

WIFI Linz

Im Zuge der Modernisierungsarbeiten am WIFI-Gebäude in Linz, Oberösterreich, stattete Multivision die bestehenden Lichtsäulen an der Gebäudefront und den neu errichteten Erweiterungsbau mit Veranstaltungssaal, Kurs- und Seminarräumen mit modernster LED-Technologie aus.

Wechselnde Beleuchtung
Die fünf Säulen ragen von der Tiefgarage aus direkt durch das erste Obergeschoß (bis etwa zur halben Gebäudehöhe) und waren bis zum Zeitpunkt des Umbaus mit herkömmlichen Leuchtstoffröhren bestückt.
Jedes einzelne der insgesamt zehn Flächenelemente, aus denen sich ein Säule zusammensetzt, wird nun beidseitig von oben und unten mit High Power Duo Line LED-Modulen beleuchtet. Diese Module wurden speziell für diese Anforderung und für das vorgegebene Profil konstruiert. Die Anzahl der beleuchteten Felder richtet sich automatisch nach den Veranstaltungen bzw. der Auslastung der Säle.

Die Umbauarbeiten (Demontage der alten Röhren, Montage der LED-Module) erfolgten durch Techniker der WIFI, die Installation der Vorschaltgeräte und des Verteilerkastens übernahm Multivision selbst. Die bereits vorhandene Softwarelösung wurde vom Ars Electronica Center adaptiert.

Beleuchtung als Erkennungsmerkmal
Der neue Vortrags- und Veranstaltungssaal wurde als Highlight leicht überstehend auf dem Dach in die bestehende Gebäudestruktur eingefügt. Um ihn bei Nacht optisch optimal in Szene zu setzen, wird die gesamte Glasfront mittels Single Line High Power LED-Leisten im typischen WIFI-Grün erleuchtet und das Gebäude somit schon über weite Distanzen als WIFI-Gebäude erkenntlich gemacht. Aus diesem Grund verzichtete man bewusst auf einen Farbwechsel verzichtet. Die gleichmäßige grüne Lichtwirkung an den Glasflächen wird durch eine einzige, unsichtbar in die Decke integrierte High Power LED-Linie erreicht (Pixelabstand von 75 mm). Das Nachtdesign wurde in Kooperation mit dem Architekturbüro Kneidinger entworfen.

Partner Link:
Architekt-Kneidinger

Eurospar Marchtrenk

Beleuchtung setzt Architektur in Szene
Die Untersicht des Vordaches wird von einem Kanal an der Glasfassade aus mit High Power LED-Balken beleuchtet. Das sehr weit auskragende Vordach wird so auch bei Nacht zur Geltung gebracht und die Architektur in Szene gesetzt.

Partner Links:
Archinauten

Eurospar Bad Hall

Der Neubau des Eurospar Bad Hall setzt mit seiner geschliffenen Betonfassade in Terrazzo-Optik und dem großflächigen Glasportal ein architektonisches Highlight an der Einfahrt zur Stadtgemeinde Bad Hall. Multivision lieferte die Beleuchtung der abstehenden Fassadenelemente an den Längsseiten des Supermarktes.

Partner Links:
Archinauten

Cartier Dubai Mall

Nicht sichtbar hinter einer Verblendung verbaut sorgen LEDCOM High Power Single Lines für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Schaufensters von Cartier in der Dubai Mall.

Da die Leuchten sowohl entlang der oberen als auch der unteren Kante verbaut wurden, kommt die kunstvolle, golden gefärbte Verkleidung besonders gut zu Geltung. Für eine ausreichend hohe Leuchtkraft wurde der engste mögliche Pixelabstand von nur 25 mm verwendet.

Raiffeisen Linz

Beleuchteter Kundenbereich
Zur Beleuchtung des Kundenbereichs der Raiffeisen Filiale in Linz-Kleinmünchen kamen High Power Single Line LED-Leisten zum Einsatz welche, genauso wie die dazugehörige Verkabelung, im tiefer liegenden Technikboden eingesetzt wurden. Die Wand aus satiniertem Glas steht ebenfalls schon auf dem darunter liegenden Betonboden auf und bildet somit eine einheitliche Fläche bis unter die abgehängte Decke.
Die Raumhöhe beträgt in etwa 3 m. Für eine gleichmäßige Ausleuchtung über die gesamte Höhe ist es ausreichend, die dahinter liegende Wand mittels am Boden montierten LED-Leuchten zu beleuchten.

Die Kästen wurden mit etwas Abstand zur Rückwand durch eine Konsole befestigt, wodurch das Licht auch dahinter gleichmäßig nach oben leuchten kann.
Die Glasfelder zwischen Technikboden und Kästen können abgenommen werden und dienen somit als Serviceöffnungen für die LED-Leuchten.

Großer Effekt bei geringer Leistung
Insgesamt kamen 16 Stück Single Line RGBW-Leisten mit elf 6-kanaligen DMX Vorschaltgeräten für die etwa 20 m lange Fläche zum Einsatz. Die LEDs werden mit einer Leistung von jeweils 1 W betrieben, wodurch eine maximale Gesamtleistung (alle 4 Farben auf 100%) von ca. 800 W erreicht wird. Im Normalbetrieb liegt die Gesamtleistung bei 200 bis 250 W.

Da jede der Leisten einzeln ansteuerbar ist, kann ein gleichmäßiger bzw. synchroner Farbverlaub dargestellt werden. Die kleine aber praktische Steuereinheit zur Programmwahl kann jederzeit aktualisiert und Programme auf Wunsch geändert werden.

Zaunbeleuchtung Moschee

Die prachtvolle Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi ist die größte Moschee der Emirate und die achtgrößte der Welt.
Für die Beleuchtung der Ornamente im Zaun lieferten wir High Power Single Lines die bündig in das Fundament integriert wurden. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre Wartungsarmut und ihre Widerstandsfähigkeit gegen extreme Bedingungen aus.

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben k├Ânnen, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK